BKA/GVU Trojaner

aktuell

 

Erpressung im Internet

 

Der BKA bzw. GVU Trojaner wird immer aggressiver. Die neueste Version dieses Trojaners, lädt auf die Festplatte des befallenen Systems Kinderpornografiebilder. Der Besitz solcher Bilder ist strafbar. Die von den Cybererpressern angebotene "Lösegeldzahlung" wird Ihr System nicht bereinigen.

 

 

 

Eine der vielen Varianten der Erpressermeldung auf dem komprimittierten PC:

 

bka trojaner 1

 

Quelle: PC-Magazin

 

Im Internet werden verschiedene Versuche verbreitet, wie man do-it-yourself diesen Trojaner angeblich entfernen kann. Ich kann nur davor warnen, selber zu versuchen, diesen Trojaner zu entfernen. In vielen Fällen hat sich der Trojaner in weitere Dateien eingenistet und aktualisiert sich auch selbständig über Ihren Internetzugang. Überlassen Sie die Entfernung des Trojaners und die Säuberung Ihres Systems einem Spezialisten.

 

Die Entfernung des Trojaners wird in vielen Fällen zum Erfolg führen, vereinzelt wird es jedoch nötig sein, das Betriebssystem komplett neu aufzusetzen. Im Zuge dieser Neuinstallation wird auch eine Antivirensoftware installiert. Dies ist die sicherste Methode, das System vor Neubefall zu schützen.

 

Wichtige, persönliche Daten, können unter Umständen gerettet werden. Dies ist allerdings mit einem Mehraufwand verbunden.

 

Kontakt: Telefon: 0 80 35 / 965 99 49 eMail:info [ at ] csc-herrmann.de